ecoprog GmbH

Waste to Energy 2022/2023

Das führende Standardwerk in der WtE-Branche. Die 15. Ausgabe bietet:

  • Eine detaillierte und nachvollziehbare Prognose des weltweiten Marktgeschehens auf Länderbasis bis 2031. Abschätzung von Neu- und Zubauten, Kapazitäten, Stilllegungen und Investitionsvolumina.
  • Eine Analyse von mehr als 2.600 Abfallbehandlungsanlagen und etwa 1.100 aktuellen Projekten auf Länderbasis.
  • Beschreibung der verschiedenen Behandlungstechnologien.
  • Marktanteile aller wesentlichen Betreiber und Technologieanbieter.
  • Marktfaktoren sowie aktuelle Trends, Chancen und Herausforderungen
  • Investitions- und Betriebskosten und Erlöse (mit Beispielrechnungen).
  • Hintergründe und Funktionsweise der thermischen Abfallbehandlung.

    Zusätzlich erhalten Sie ein Jahr lang Zugang zur
    WtE Datenbank.
    Die wöchentlich aktualisierte Datenbank enthält Daten zu allen Anlagen und Projekten, u. a. Kapazität, Status, Betriebsbeginn, Technologie, Rauchgasreinigung, Anlagenbauer und Betreiber. Hierzu zählt auch ein wöchentlich aktualisierter Projekttracker. Diese Daten können optional als MS-Excel-Datei erworben werden.


Die Studie ist in englischer Sprache zu einem Preis ab 4.200,- Euro zzgl. MwSt. erhältlich. Mit einem w&b Monitor Abonnement erhalten Sie einen Rabatt ab 600,- Euro. Sie können die Studie zu einem reduzierten Preis abonnieren. Die Studie kann auch in Kombination mit unserer Studie Biomass to Power zu einem rabattierten Preis ab 5.600,- Euro zzgl. MwSt. abonniert werden.

Ihr Ansprechpartner:

Jonas Havel
ecoprog GmbH
Tel. +49 221 788 03 88- 16
j.havel(at)ecoprog.com

 

Hintergrund

Der Markt für die thermische Behandlung und energetische Verwertung von Restmüll sowie anderen festen Abfällen wächst stetig. Weltweite Wachstumstreiber sind steigende Abfallmengen, eine zunehmende Flächenknappheit für die Deponierung von Abfällen in Ballungsräumen und höhere ökologische Standards.

Derzeit sind weltweit mehr als 2.600 WtE-Anlagen in Betrieb. Diese verfügen über eine Entsorgungskapazität von rund 460 Millionen Tonnen Abfall pro Jahr. Allein im Jahr 2021 wurden 142 Müllverbrennungsanlagen mit einer gesamten Behandlungskapazität von 44,4 Millionen Tonnen pro Jahr errichtet. Bis 2031 werden geschätzt etwa 3.000 Anlagen mit einer Kapazität von rund 630 Millionen Jahrestonnen in Betrieb sein.